+49 (0) 341/ 7104 540

Veranstaltungen

Führung durch die Ausstellung "Die Schöne und das Biest"

Unter großem Interesse unserer Mitglieder hatten wir am 15. Januar 2014 eine Führung durch die, in der Öffentlichkeit kontrovers diskutierte,  Ausstellung der Künstler Richard Müller, Mel Ramos und Wolfgang Joop. Geführt hat uns der Kurator der Ausstellung Herr Dr. Nicolaisen. Während seiner Ausführungen und nach Fragen der Teilnehmer wurden die Probleme besprochen, die auch die Öffentlichkeit bewegen. Die Nazivergangenheit des Richard Müller, auf die in der Ausstellung auch in einer Filmdokumentation aufmerksam gemacht wird, und die in keiner Weise verharmlost wurde. Der "Sexismus" der Pin - Up - Bilder des Mel Ramos und die angebliche Nichtkünstlerschaft von Wolfgang Joop. Nach dieser Führung war die Diskussion nicht zu Ende, aber als Fazit kann man jedem nur raten sich sachlich und fachlich damit auseinander zu setzen.

Benefizkonzert

Neujahrskonzert und Neujahrsempfang der Thomasschule, des Thomanerbundes und des Neuen Leipziger Kunstvereins am 17. Januar 2014. Gestaltet wurde dieses Konzert von den Chören und dem Schulorchester der Thomasschule. Wie schon die vorherigen Konzerte war auch dieses von einer hoher Qualität, wurde von vielen Gästen besucht und mit viel Beifall bedacht. Ein Teil der Einnahmen werden vom Kunstverein für das pädagogische Projekt des Museums „Ich zeig`s Euch“ verwendet.

Generalversammlung im Februar

Die Generalversammlung bot auch dieses Jahr Gelegenheit für Anregungen, Kritik und Lob.

Kunstgespräch im Januar

Am Mittwoch, den 22. Januar, um 18.00 Uhr referiert unser Mitglied Frau Kapps über das "Künstler- und Märchenhaus" am Nickischplatz. Gründerzeithäuser in denen Leipziger Künstler lebten und arbeiteten und die im Krieg zerstört wurden.

Kunstgespräch im März

Am Mittwoch, den 20. März, um 18.00 Uhr zeigt uns Knut Müller, ein Absolvent der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und autodidaktischer Komponist, die Verwandlung von Musik in Grafik. Dazu gibt er Einblicke in seine kompositorische Arbeit. Ein verwirrendes und faszinierendes Beispiel der Verbindung unterschiedlicher Künste.

Kunstgespräch im April

Am Mittwoch, den 16. April, um 18.00 Uhr referiert Karl-Heinz Mehnert über den Maler Gustav Adolph Hennig und seine Beziehungen zu Leipzig, sowie zum Leipziger Kunstverein.

Kunstgespräch im Mai

Am Mittwoch, den 21. Mai, um 18.00 Uhr sprechen wir mit Prof. Dr. Hartmut Mai über "Den Maler Andreas Dreßler (1530 - 1604) und die Kanzel in der Marienkirche zu Kamenz (1563 - 1566) als Denkmal der lutherischen Reformation in der Oberlausitz".

Führung für die Mitglieder des NLKV

Am Mittwoch, den 4. Juni, um 18.00 Uhr führt Herr Dr. Frédéric Bußmann die Mitglieder des NLKV durch die, von ihm kuratierte Ausstellung: "Es drängt alles zur Landschaft - Landschaftsbilder des 19. Jahrhunderts"

Exkursion nach Trier und Metz im Juni

Vom 5. bis 8. Juni führte unsere jährliche 4-Tagestour diesmal in den Westen Deutschlands und nach Frankreich. Unser Hauptaugenmerk lag auf Trier mit seinen Architekturdenkmälern der römischen Antike, wie die Porta Nigra, die Kaiserthermen und die Konstantinsbasilika. Aus dem Mittelalter der Dom St. Peter und die Liebfrauenkirche sowie Bürgerhäuser am Hauptmarkt. Aus dem Barock das Kurfürstliche Palais am Westflügel der Basilika.

Ein Tag gehörte dem Dom St. Etienne in Metz mit seinen Kirchenfenstern von Marc Chagall. Geführt wurden wir von Herrn Dr. Richard Hüttl, den wir auch in seinem Wohnort Scharfbillig besuchten. Sehenswürdigkeiten auf der Hinfahrt waren in Limburg der Dom, das Diözesanzentrum St. Nikolaus und das Alte Vikariat. Natürlich unbedingt sehenswert ist die sehr schöne Altstadt. Außerdem sahen wir uns Koblenz mit dem „Deutschen Eck“ an. Auf der Heimfahrt gab es eine Besichtigung der Elisabethkirche in Marburg und der Stiftsruine in Bad Hersfeld.

Kunstgespräch im Juni

Am Mittwoch, den 18. Juni, um 18.00 Uhr sprechen wir mit Prof. Dr. Michael Scholz-Hänsel über "Madrid und Toledo im El Greco - Jubiläumsjahr". Der Vortrag dient gleichzeitig zur Vorbereitung der Exkursion nach Madrid und Toledo im September zu den Ausstellungshöhepunkten im El Greco-Jubiläumsjahr.

Exkursion nach Brandenburg und Mecklenburg im Juni

Vom 28. bis 29. Juni unternahmen wir eine 2-Tagesexkursion in den Norden Deutschlands, organisiert und geführt von Herrn Dr. Erler. Besucht haben wir in Paretz das Schloss und die Dorfkirche, die an den Kronprinz Friedrich Wilhelm III. und die Königin Luise erinnern. Das Schloss wurde um 1800 von David Gilly errichtet. Eine architektonische Besonderheit stellt das sogenannte Bohlenbinderdach der Kirche dar. Ein Besuch in Rheinsberg schloss sich an mit Erinnerungen an Kurt Tucholskys Sommeridyll.

Kunstgespräch und Sommerpicknick im Juli

Am Mittwoch, den 16. Juli, um 17.00 Uhr findet auf dem Leipziger Südfriedhof ein Rundgang mit dem Sepulkralforscher Alfred E. Otto Paul statt. Meisterwerke der Sepulkralplastik beleuchten das künstlerische Schaffen in Leipzig um 1900.

Anschließend, ca. um 18.00 Uhr treffen wir uns im Garten des "Café Südfriedhof" zum Sommerpicknick.

Kunstgespräch im August

Am Mittwoch, den 20. August, um 18.00 Uhr ist der "Eisenkunstguss, eine Erfindung aus der Zeit des Klassizismus?" Thema des Kunstgesprächs mit Prof. Dr. Horst Remane. Grundlage für dieses Thema sind die Eisenkunstgussprodukte aus der Eisengießerei in Lauchhammer und der Gründer der Gießerei, Graf von Einsiedeln, unter dem der Eisenkunstguss begonnen und sich entwickelt hat.

Exkursion im September

Vom 16. bis 20. September unternahmen wir eine Exkursion im El Greco –Jubiläumsjahr nach Madrid und Toledo zu den wichtigsten Wirkungsstätten des Künstlers, organisiert von Herrn Prof. Dr. Scholz-Hänsel.

Kunstgespräch im September

Am Mittwoch, den 17. September, um 18.00 Uhr sprechen wir mit Dr. Hans-Joachim Wandt über die "Kunst im Spiegel der Neurobioglogie". Neben einer kurzen Besprechung des Kunstbegriffs werden die Leitungswege der von den Augen erfassten (gesehenen) visuellen Reize: Bilder, Kunstwerke usw. zu den visuellen Verarbeitungszentren im Gehirn, und deren Verarbeitung, besprochen.

Kunstgespräch im Oktober

Am Mittwoch, den 15. Oktober, um 18.00 Uhr findet ein Gespräch mit Denkmalpflegerin Dr. Ilona Petzold über "Lust und Last - Denkmale in Leipzig" statt.

Kunstgespräch im November

Am Buß- und Bettag, Mittwoch, den 19. November, um 16.00 Uhr erörtern wir zusammen mit Dr. Stefan Voerkel die provokante Frage "Carl Seffner - Ein vergessener Leipziger Bildhauer?".

Mitgliederausstellung und Auktion im Dezember

Am Samstag, den 13. Dezember, um 14.00 Uhr findet die Ausstellungseröffnung der künstlerischen Arbeiten unserer Mitglieder im Café des Museums der bildenden Künste statt.

Am Sonntag, den 14. Dezember, um 15.00 Uhr endet die Ausstellung mit einer Auktion und der Weihnachtsfeier.

© Neuer Leipziger Kunstverein e.V.   |   Beethovenstraße 35   |   04107 Leipzig